Dozenten

„Kunst“ kommt von „können“

Die Dozenten der Schauspielschule Bühnenstudio Hamburg haben alle eins gemeinsam – Sie verfügen über jahrelange Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Theater- und Filmwelt. Im direkten Dialog zwischen den Dozenten werden die Fähigkeiten jedes Schülers individuell beobachtet -und intensiv gefördert.

Insgesamt sind 18 Dozenten an der Schauspielschule Bühnenstudio Hamburg tätig:

Peter Ohrt
Basic Movement | Rollenarbeit | Rhythmus

  • seit 1985 Mitwirkender in verschiedenen Theater- und Filmproduktionen
  • Mitbegründer der Kulturfabrik Kampnagel Hamburg
  • 1985 – 1990 Gründer und Leiter der Theaterschule „Cockpit“ auf Kampnagel, Hamburg
  • seit 1991 Arbeit als Theaterpädagoge und Regisseur in diversen Produktionen
  • seit 1996 Regie-führend am TheaterOrange, Hamburg
  • seit Sommer 2003 Direktor des Bühnenstudios

Ulrich Bähnk
Rollenarbeit | Regie | Filmschauspiel / Camera acting

  • Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg
  • War Jahrelang im festen Engagement in verschiedenen Theatern: Thalia Theater, Deutsches Schauspielhaus, Kammerspiele sowie Theater im Zimmer in Hamburg
  • Hat fast 20 Jahre Berufserfahrung als Schauspieler
  • Erhielt 1994 den Boy Gobert-Preis der Stadt Hamburg für seine Rolle Wladimir in „Warten auf Godot“ (Regie: Christof Roethel)
  • Zahlreiche Auftritte in diversen Film- und Fernsehproduktionen

Marc Letzig
Künstlerischer Leiter | Schauspielführung | Rollenarbeit

  • Ausbildung an der Hochschule der Darstellenden Künste, Hamburg
  • Engagements am Thalia Theater und Schauspielhaus, Hamburg
  • diverse TV- und Filmproduktionen
  • Autor und Regisseur an den Hamburger Kammerspielen
  • Dozententätigkeit an der Hochschule für Darstellende Künste

Christian Concilio
Rollenarbeit | Regie

  • Ausbildung zum Schauspieler an der Otto-Falkenberg-Schule, München
  • seit über zehn Jahren Schauspieler und Regisseur an diversen Stadttheatern im deutschsprachigen Raum
  • regelmäßige Arbeit für Film- und Fernsehproduktionen
  • www.christian-concilio.de

Dozent für Schauspiel und Regie Mathieu CarriereMathieu Carriere
Rollenarbeit | Regie | Film

  • Steht seit über 50 Jahren auf der Bühne und vor der Kamera, so spielte er seit 1964 in vielen Fernsehproduktionen, zum Beispiel: „Der Bulle von Tölz“, „Küstenwache“, „Tatort“, „Die Rosenheim Cops“, „Anna und die Liebe“ u.v.m.
  • Er wirkte auf der Bühne u.a. bei den Karl-May Festspielen in Bad Segeberg mit
  • Arbeitet seither als Author, Regisseur, Schauspieler und Sprecher

Katrin Pollitt
Rollenarbeit | Regie

  • 1988-92 Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Hamburg
  • 1992-96 feste Theaterengagements in Potsdam und Basel
  • seit 1996 freischaffend als Schauspielerin in diversen Theater-, Film- und Fernseh- produktionen, siehe: http://www.imdb.com/name/nm0689617/
  • seit 2004 außerdem als Coach und schauspielerische Beratung bei diversen Fernsehfilmen und Serien

Karin Nennemann
Rollenarbeit | Regie

  • Schauspielerin
  • Arbeitet unter anderem mit Hansgünther Heyne und Jürgen Bosse am Schauspiel Essen. Mit Elke Lang am TAT Frankfurt, Dawud Bouchehri und Thomas Krupa am Staatstheater Darmstadt. „Croma“ von Werner fristch wurde 2001 zum Theatertreffen in Berlin eingeladen (Rolle: Elisabeth Flickenschild). Am Staatstheater Darmstadt arbeitete sie u.a. mit Karin Neuheuser und Thomas Bockelmann. Mit Wolfdietrich Sprenger und Peter Heiler am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg. Einige wichtige Rolen: Frau Alwin (“Gespenster‘); Jokaste (‚Ödipus‘); Dotty Ottley (‚Der nackte Wahnsinn‘)
  • Seit 1986 in diversen Film- und Fernsehrollen
  • Unterrichtet seit 1990 projektbezogen am Bühnenstudio und von 2002-2004 an der Folkwang Hochschule (Abteilung Schauspiel) in Bochum

Verena Fitz
Rollenarbeit | Improvisation | Stimm-Training

  • Schauspielstudium an der HfS Ernst Busch Berlin.
  • Regiestudium am Max-Reinhardt-Seminar Wien.
  • Festengagements am Staatstheater Stuttgart und Hamburger Schauspielhaus
  • seit 2008 freie Schauspielerin und Regisseurin

Jacqueline Maria Rompa
Rollenarbeit | Regie

  • Schauspielstudium am Bühnenstudio der Darstellenden Künste
  • Seit etwa 10 Jahren Bühnenauftritte / Festengagements an diversen Theatern u.a Hamburg, Bremen, Rostock
  • Film-, und Fernsehpräsenz wie z.B Tatort, Einsatz in Hamburg
  • Synchronsprecherin Studio Hamburg
  • Gründerin der Theaterjugend „Die wilden Jungen“ an der Bühne 602 in Rostock
  • Regisseurin und Autorin

Kordula Bott
Rollenarbeit | Regie | Sprache | Perzeption

  • Schauspielstudium am Bühnenstudio der Darstellenden Künste
  • private Gesangs- und Regieausbildung in Hamburg
  • Studium der Anatomie des Menschen in Hamburg
  • seit 2008 regelmäßige Arbeit als freie Schauspielerin, Regisseurin, Sopranistin und Sprachgestalterin
  • Dozentin für Erwachsene und Jugendliche

Kim DoerfelKim Doerfel
Rollenarbeit | Improvisation

  • Studierte Schauspiel an der Folkwang Hochschule Studiengang Schauspiel Bochum, Diplom 2010
  • Seit 2010 als freischaffende Schauspielerin, Regisseurin und Sprecherin tätig
  • Auftritte in diversen Film und Fernsehproduktionen
  • Wirkte an verschiedenen Theatern wie dem Schauspielhaus Bochum, Thalia in der Gaußstrasse, Monsun Theater Hamburg sowie dem Theater Wuppertal auf der Bühne mit
  • Im Kurswerk Hamburg gibt sie regelmäßig Schauspielunterricht und Präsenz -trainings

Dozentin für Tanz Swanhild KruckelmannSwanhild Kruckelmann
Tanz | Choreografie

  • studierte Schauspiel und Tanz in Berlin und Bühnentanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen
  • arbeitete u.a. mit neuer Tanz/ VA Wölfl, Ben J. Riepe Kompanie (Düsseldorf), Isabell Schad, Viktoria Hauke/ Chris Lechner (Kampnagel/ Hamburg)
  • choreografierte für die Oper in Maastricht (NL), Montpelier (F), den Kammerchor St. Pauli und ist Co-Leiterin des Bassedanse Project im Mojo Club Hamburg

Jens Wesemann
Bühnenkampf | Fechten | Schwertkampf

  • geboren 1965 in Essen, lernte von 1987 bis 1992 Schauspiel an der Stage School of Music, Dance & Drama und am Studio O-33 in Hamburg. Während der Ausbildung begann er, sich für die Bühnenkampfkunst zu begeistern
  • lernte modernen Bühnenkampf vor allem bei Lehrern wie Malcolm Ranson (Michael Bogdanovs Rosenkriege), Tony Wolf (Der Herr der Ringe), Richard Ryan (Troja) und weiteren Fight Directors der BASSC und SAFD
  • arbeitet seit 1991 als Schauspieler, und seit Mitte der neunziger Jahre als Kampfchoreograph an diversen Theatern in Deutschland und als Lehrer für Bühnenkampf in Hamburg und Kiel
  • trainiert in seiner Freizeit mit anderen den Freikampf mit historischen Waffen wie Rapier und Dolch, dem Säbel sowie mit dem Langschwert

Carmen Schweer
Rollenarbeit | Regie

  • Studium Germanistik und Musikwissenschaft
  • Hospitanzen und Assistenzen u.a. am Schauspielhaus in Hamburg
  • Schauspielausbildung in Hannover
  • Theaterengagements u.a. in Hannover, Hamburg und Bern
  • Fernsehen u.a. Tiffy in der Sesamstrasse
  • Sprecherin bei Funk und Fernsehen u.a. beim NDR
  • Seit 1999 Lehrtätigkeit

Sigrid Kolster
Sprecherziehung | Stimmbildung | Textgestaltung

  • Studium Germanistik und Romanistik
  • Ausbildung an der Hamburger Schule für Sprech- und Schauspielkunst
  • Fortbildung bei Jurij A. Vasiljev (Atem – Imagination – Bewegung – Stimme)
  • Regieassistenzen in Hamburg
  • Seit 1986 Lehrkraft für deutsche Sprache und Literatur, Phonetik, Dramapädagogik
    (u.a. Univ. Brünn/DAAD, Stadttheater Brünn, Goethe-Institut, Univ. Hamburg)
  • Regie bei div. Theaterproduktionen mit Germanistikstudenten und Schauspielschülern im In- und Ausland
  • seit 2002 Dozentin für Sprecherziehung und Schauspiel
  • freischaffende Sprecherin

Hendrik Lücke
Perzeption | Pianist | Korrepetiton

  • Jungstudent an der Musikhochschule Dortmund (Klavier)
  • Studium der Musikwissenschaft in Hamburg und Wien (Dissertation)
  • private Gesangsausbildung in Hamburg
  • Schauspielausbildung am Bühnenstudio der Darstellenden Künste
  • Zahlreiche Auftritte als Sänger (Oper, Musical, Oratorium und Lied)
  • Schauspieler
  • Pianist

Wolfgang Beck
Theatergeschichte

  • 1949 in Bad Kissingen geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Pädagogik in Kiel und Hamburg
  • von 1981-1999 Lehrbeauftragter und Wissenschaftlicher Angestellter am Literaturwissenschaftlichen Seminar der Universität Hamburg und am Zentrum für Theaterforschung/ Hamburger Theatersammlung
  • Veröffentlichungen zur Theater-, Literatur- und Wissenschaftsgeschichte
  • Mitherausgeber von Literatur- und Theaterlexika
  • Vorträge in Wien, Kiel, Riverside (Kalifornien), Weimar
  • Mitautor, Beleuchter, Regieassistent bei mehreren Theaterprojekten
  • Kabarettautor
  • seit 1988 Vorlesungen über Literatur-, Theatergeschichte und -soziologie, Dramaturgie an verschiedenen Schauspielschulen
  • seit 1991 am Bühnenstudio der Darstellenden Künste

Julia Jessen
Improvisation

  • geboren 1974 in Hamburg – wurde in Hamburg am Bühnenstudio zur Schauspielerin ausgebildet
  • arbeitet seit 2000 in verschiedenen TV-, Kinofilm- und Theaterproduktionen
  • Seit 2002 unterrichtet sie Schauspieltechnik und Improvisation an verschiedenen Instituten und Schauspielschulen in Hamburg und leitet regelmäßig Schauspiel- Workshops. 2005 ist sie Mitbegründerin des Instituts „Schauspieltraining“ am Theater Monsun und leitet es bis 2009 gemeinsam mit ihrem Kollegen Torsten Diehl
  • Seit 2006 coacht sie auf der Basis schauspieltechnischer Erkenntnisse und Methoden im beruflichen und privaten Bereich
  • 2008 arbeitet sie das erste Mal als Autorin: Ihr Stück „Geschmacklosigkeit“ wird am Theater Monsun uraufgeführt. Ihr Sohn Karl wird geboren
  • Julia Jessen unterrichtet im Kurswerk Schauspiel/ Improvisation und Rolle und ist Entwicklerin und Trainerin des Ich-Sport- Konzepts

Corinna Ohrt
Gesang | Stimmbildung | Yoga

  • musikalische Arbeit am Bühnenstudio
  • Sammelte seit 1982 vielfältige Erfahrungen als Schauspielerin
  • war ab 1985 Mitbegründerin von Kampnagel
  • Leiterin der Theaterschule „Cockpit“ auf Kampnagel
  • Ausbildungen in Tai Ji Quan, Qi Gong und Fan Teng Gong
  • Gesangsausbildung
  • heutiger Schwerpunkt ist Kundalini Yoga
  • praktizierende Sängerin und Yogalehrerin

deborah_congiaDeborah Congia
Gast-Referentin | Casting & Besetzung in Film und Fernsehen

  • Seit 2001 fest angestellt bei der Wüstefilm GmbH
  • 2001-2004 persönliche Assistentin von Ralph Schwingel
  • Seit 2011 auch als freier Casting Director im Bereich Kino und TV tätig
  • Deborah Congia besetzte in den letzten Jahren zahlreiche Filmprojekte, wie zum Beispiel: „Die Tür“, „Kebap Connection“, „Underdogs“, „Du hast es versprochen“, „Tatort“ u.v.m.